Must-Have Zwillinge. Oder: 20 Gründe, die dafür sprechen, sich Zwillinge zuzulegen.

 

Zwillinge haben immer jemanden zum Wippen!

Zwillinge haben immer jemanden zum Wippen!

– „Was?? Zwillinge?? Ich würd‘ Amok laufen!! Mein allergrößter Alptraum!“
– Ein verdruckstes „Sooo süühüüß!“ mit diesem typisch aufgesetzten Lächeln (Zwillingseltern wissen, was ich meine), hinter welchem sich ein „Zum Glück hat es mich nicht getroffen!“ versteckt.
– „Das ist aber eine Menge Arbeit! Was, Sie haben noch ein weiteres Kind?! Und dann noch voll berufstätig?“, sagt’s, denkt aber: „In dem Haushalt wird’s entsprechend aussehen.“

So, oder zumindest so ähnlich sind immer wieder Reaktionen auf Zwillinge.

Damit ist nun Schluss, denn heute wird aufgeräumt mit diesen Vorurteilen.

Hier 20 Gründe, warum es toll ist, Zwillinge zu haben.

1.) Ganz klar: Die Tortur einer Schwangerschaft (ich sage nur Sodbrennen, Vorwehen, monatelanges Liegen und Stützstrümpfe) und die Geburt finden nur einmal statt. Herauskommen (ganz im wörtlichen Sinne) tun zwei. Da hat man sich schon mal einiges an Strapazen gespart.

2.) Wenn man mit der ganzen Familie spazieren geht, stolz den Zwillingswagen schiebt und dabei aussieht, wie aus dem Ei gepellt, dann wird einem viel Respekt zuteil. Wie lange es gedauert hat, die einzelnen Familienmitglieder einschließlich sich selbst ausgehfein zu machen, wird natürlich nicht verraten.

3.) Zwillinge sind die besten Unterhalter, denn sie kommunizieren schon von Beginn an miteinander. Die beiden einfach mal einander gegenüber setzen und warten, was passiert.

4.) Zwillinge langweilen sich nie. Einer der beiden hat immer eine Idee. Oft auch beide. Dann versuchen sie, sich gegenseitig zu toppen. Achtung, dann ist es niemandem in der Familie mehr langweilig.

5.) Man braucht keine/kaum Stofftiere. Sie nehmen sich den Zwilling zum Kuscheln.

6.) Zwillinge sind nicht empfindlich. Von Beginn an krabbeln sie übereinander, packen sich gegenseitig ins Gesicht und beißen den anderen in den großen Zeh.

7.) Der Papa wird auch gefordert. Bei Einlingen reißen oftmals die Mütter die alleinige Verantwortung an sich. Das mit dem Stillen wäre hier noch etwas, was ausbaufähig wäre.

8.) Mit Zwillingen hat man MASSIG Zeit für Hausarbeit. Sie sind zu zweit und brauchen die Mama weniger zum Spielen als ein Einlingskind.

9.) Zwillingsmamas machen sich viel weniger Gedanken darüber, wie sie irgendwelche Dinge regeln sollen. Sie machen es einfach. Ganz unkompliziert. Weil gar keine Zeit zum großartigen Nachdenken da ist, während eine Einlingsmama noch immer grübelt und hin und her überlegt (ich weiß das, ich war vor den Zwillingen genau eine solche Einlingsmama).

10.) Nachts bügelt man riesige Wäscheberge weg. Die Nächte der ersten 3 Jahre mit Zwillingen machen das möglich.

11.) Endlich hat man einen guten Grund, sich den geliebten Van anzuschaffen.

12.) Man ist ernstzunehmender Kandidat für einen Guinnesbuch Weltrekord. In der Disziplin „Am meisten Windeln wechseln in kürzester Zeit“

13.) Zwillinge haben immer jemanden zum Wippen (s. Foto). Da ich persönlich wippen nicht leiden kann, ist dieser Punkt ein ganz wichtiger.

14.) Einer der beiden weiß immer, was als Hausaufgabe auf war.

15.) Zwei Kinder. Ein Elternabend.

16.) Kindergeburtstage und andere Feiern wie Kommunion fallen bei Zwillingen immer auf einen Tag. D.h. nur einmal im Jahr diese Action, und das bei zwei Kindern. Nebenbei bemerkt: Hätten sich meine Zwillinge an den errechneten Geburtstermin gehalten, hätten sie am gleichen Tag wie ihre große Schwester Geburtstag. Das wäre diesbezüglich der 6er im Lotto gewesen!

17.) Spätestens mit Zwillingen lebt man strukturiert. Sonst geht man unter.

18.) Zwillingsmütter leben länger (Studie von 2011, Robson/Smith)!

19.) Zwillinge sind sprachbegabt, denn viele entwickeln ihre ureigene Sprache, die niemand sonst verstehen kann.

20.) Von ganzem Herzen: Doppeltes Glück

Liebe Zwillingseltern, habt ihr noch weitere Punkte für diese Liste? Dann freue ich mich sehr über Kommentare!

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Must-Have Zwillinge. Oder: 20 Gründe, die dafür sprechen, sich Zwillinge zuzulegen.

  1. Unterschreibe ich so, alle Vorteile auf den Punkt gebracht 🙂 Noch ein Punkt: Sie passen aufeinander auf, bringen sich gegenseitig ständig neues bei, schauen sich bei dem jeweils anderen etwas ab, spornen sich an und helfen einander. Ein weiterer toller Vorteil. Liebe Grüße 🙂 Vielleicht finden sich ja hier noch weitere Zwillingsvorteile an 🙂

  2. so eine schöne liste. ich bin ja noch am brüten, freue mich aber schon sehr darauf, wenn die kerls endlich bei uns sind. das war im ersten moment nicht immer so, da dachte ich TEQUILA!! aber immer öfter kam dann der gedanke, wie schön es ist, wenn die 2 sich einander haben werden. für immer.

    • Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Tequila-Situationen bleiben sicher nicht aus, aber mit einer guten Portion Humor und Unterstützung durch z.B. die Familie geht vieles leichter. Insgesamt ist es aber einfach wunderschön und Zwillinge sind ein unfassbar tolles Geschenk! Wann sollen deine beiden denn zur Welt kommen? Ich wünsche auf jeden Fall alles Gute! Liebe Grüße Karolin

      • lieben dank karolin. ich denke auch, das es eine großartige zeit wird.
        offizieller termin ist mitte januar, aber ich kann mir nicht vorstellen, das es dabei bleibt. die kommen bestimmt vor weihnachten, die 2 🙂 bei dem gezappel… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s