Gegenwehr. Oder: Zwillings – Augen – Blicke

„Mama! Maaamaaa!“, ist Eli nicht zu überhören. Ganz empört rast er auf mich zu und schon seinem Blick kann ich entnehmen, dass ihm eine absolute Ungerechtigkeit widerfahren sein muss. Ich muss ihn nicht bitten, mir zu schildern, was denn sein Anliegen sei.
„Mama“, sagt er mit zitternder Stimme, „Ben hat mich gehauen!“
Ich gehe in die Diele, wo Ben mit gesenktem Blick steht, so dass ich ihn nur der Form halber fragen muss (seine Mimik verrät, wie Recht Eli mit seinem Vorwurf hat), was los war.
„Mama“, fängt Ben an, „ich habe gaar nix gemacht!“
„Doch“, sagt Eli vehement und deutet auf seinen Oberschenkel, „du hast mich genau hier hin gehauen.
Ben erklärt:“Nein! Der Eli wars, der hat mich schließlich zurückgehauen!“
Ich möchte gerade beginnen, das Verhalten zu kritisieren und zwischen den Zwillingen zu vermitteln,da schauen sich die beiden an. Ein Lächeln huscht über die zwei kleinen Gesichter. Ohne ein Wort zu wechseln halten sie sich an den Händen und gehen ins Kinderzimmer, um friedlich weiter zu spielen.
Ein Herz und eine Seele.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s