Geheime Mission. Oder: Die Ketchup-Strategie

Neben der gestern erläuterten Methode wie man Kinder dazu bringen kann, Gemüse zu essen, werde ich heute meine geheime Mission vorstellen. Und diese finde ich persönlich noch besser als meine anderen Tricks, die ich schon ausprobiert hab. Aber pssst…Top secret 😉

Kinder lieben Ketchup. Krissi, Ben und Eli würden am liebsten zu fast allem Ketchup essen. Und: Sie dürfen es (nicht gerade zu Pfannkuchen etc.)! Seit ich Ketchup selber herstelle und weiß, was drin ist. Wenn die Kinder hingegen wüssten, was sich da alles in einer kulinarischen Gemeinschaft in ihren Magen schleicht, würden sie unverzüglich in einen Ketchup-Streik treten. Es könnte ja gesund sein!

Und so wird der Ketchup gemacht (ergibt ungefähr 1,5l):

1kg Tomaten (geviertelt)

2 Zwiebeln (!) in Stücken

2 Karotten (!) in Stücken

Ingwer (je nach Geschmackswunsch)

120g Essig (hell)

1 EL Salz

100g Zucker (braun)

1/2 TL Pfeffer gemahlen

1Messerspitze Zimt

2 EL gelbe Senfkörner

Alles zusammen ca. 1 Stunde köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen, pürieren. In Gläser abfüllen.

Im Kühlschrank 2 Wochen haltbar (nach dem Öffnen).

Schmeckt nicht nur Kindern 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Geheime Mission. Oder: Die Ketchup-Strategie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s