Land unter! Oder: Freitag, der 13.!!

Es gibt Tage, da ist man schlagartig wach, alleine der Blick aus dem Fenster reicht aus und man ahnt, dass dringender Handlungsbedarf besteht.

Wir hatten haben einen Pool im Garten. Alles wunderbar soweit. Er stand steht dort auf der Fläche, die wir im Frühling neu gestaltet haben. Wir hatten die Rasenfläche mit Erde aufgefüllt und eingeebnet und fleißig gewalzt. Alles war bereit für den Pool, der 5000l Wasser fasst.

Hier hat es in den letzten Zeit sehr viel geregnet und irgendwie muss die Bodenfläche deshalb sehr weich geworden sein, denn der Pool neigt sich verdächtig.

„Schau mal Joe, ich denke, mit dem Pool stimmt was nicht. Der war doch gestern noch nicht so.“

Joe schaut nicht gerade erfreut. Er hat es eilig, muss in die Schule. „Wir schauen heute Nachmittag danach.“

Keine 5 Minuten später sehe ich, dass sich erste kleinere Rinnsale über den Poolrand in Richtung Haus bewegen. Ich eile nach draußen. Das Wasser eilt auch. Ist schneller als ich. Ich gebe nicht auf. Es regnet. Ich bin barfuß und im Schlafanzug. Renne den Garten hinunter, um den Schlauch zu suchen, damit ich das Wasser behutsam auslaufen lassen kann. Rutsche in der aufgeweichten Erde aus und hocke im Dreck. Aber immerhin habe ich den Gartenschlauch erblickt!

Mittlerweile sieht der Pool so aus:

Das Wasser ist eiskalt und hat eine unheimliche Kraft. Mittlerweile sehe ich so aus, als wäre ich samt Klamotten eine Runde schwimmen gewesen. Ich versuche, so schnell wie möglich den Schlauch an den Auslaufstopfen anzuschließen.

Nach einigem Gefrimel schaffe ich es und  nach wenigen Minuten ist der größte Druck weg und der Pool sieht fast schon wieder friedlich aus.

 

 

 

 

 

Einfach um irgendetwas zu tun, spannen wir einen Plastikstuhl unter den Poolrand, was aber natürlich nichts aufhalten kann, denn der Stuhl sinkt in die aufgeweichte Erde ein.

Man könnte nun sagen: Typisch, ist ja schließlich Freitag, der 13. heute.

Ich sage: Glückstag, denn wir konnten immerhin verhindern, dass 5000l (!) Wasser in Richtung Haus kommen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Land unter! Oder: Freitag, der 13.!!

  1. ich stelle mir das gerade bildlich vor… alternativ könnte ja auch der ganze pool über den rutschigen hang bis zum haus und sich erst dort entleeren… und, steht er jetzt unter beobachtung?

    • Oh ja, das wäre eine realistische Alternative. Er steht unter Beobachtung und dazu ist er derzeit absolut eben…mit weniger Wasser (wen wunderts) 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s