Gummibärchen und lange Nächte. Oder: Elternpause!

Ferien! Seit ein paar Tagen ist unterrichtsfrei. Wenn auch nicht arbeitsfrei.

Joe und ich bereiten die letzten Schulwochen nach, korrigieren Tests, erstellen noch fehlende Noten und planen die Klassenarbeiten, die unmittelbar nach den Ferien noch statt finden werden.

Die Steuererklärung nicht zu vergessen – auch sie gehört zum Pflichtprogramm unserer Pfingstferien.

Aber es gibt einen Lichtblick: Wir (Joe und ich) werden ein paar Tage wegfahren, um etwas Kraft für den Alltag zu tanken. Die Kinder machen so lange Urlaub bei Oma und Opa.

Der Jubel bei den Kindern ist groß, und Krissi (5), Ben und Eli (3)  kommentieren freudig und begeistert den dort angekündigten Aufenthalt.

Ben wittert seine Chance: „Gaaanz lange aufbleiben!!“ (Zum Glück kennen Ben und Eli die Uhr noch nicht…)

Krissi freut sich darauf, mit Oma und Opa einen Ausflug zu machen und ahnt eine extra Ration Gummibärchen.

Eli verkündet: „Eeendlich! Ruhe von den Eltern!“ (Bis auf meine täglichen Anrufe und SMS…))

Anschließend wird er nachdenklich und ruhig.

„Mama, du musst nicht weinen, wenn wir bei Oma und Opa im Urlaub sind. Wir sind bald wieder für euch da! So lange müsst ihr halt selber für euch sorgen. Das schafft ihr schon.“

Na, wir werden es hoffen! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s