Backofen-Streik und geflickte Ohren. Oder: Kalender sind out

Wenn alles zusammenkommt, sich gefühlte 147 Termine auf knappe drei Tage verteilen, die einzige im Haushalt vorhandene Springform gerade jetzt ihren Dienst versagt, noch dazu der Backofen tolle Geräusche von sich gibt (aber nach einer halben Stunde noch immer Zimmertemperatur hat), bei drei Kindern gleichzeitig und schlagartig die Schuhe zu klein werden und sofort Ersatz her muss,  dann ist das ein – nein, DAS Zeichen dafür, dass mein Geburtstag ansteht. Kalender werden nicht mehr gebraucht.

Dazu kommt, dass wir gestern am späten Abend mit Ben(3) noch ins Krankenhaus fahren mussten, weil er unglücklich vom Stuhl stürzte und sich sein Aussenohr durchschnitt, da er das Regalbrett damit traf. Einige Stunden und aerztliche Stickereien mit Nadel und Faden später und offensichtlich ohne Gehirnerschütterung (obwohl sie in das Sammelsurium an Chaos gut gepasst hätte), ging es Ben zum Glück wieder relativ gut. Eli(3) hingegen hatte die ganze Zeit über wohl am meisten gelitten: Er weinte, verkraftete nur schwer die Trennung von Ben und hatte solidarisch Ohrenschmerzen und musste von Krissi(5) mit deren Arztkoffer notversorgt werden.

Falls morgen jemand Zwillingsjungs trifft, die jeweils ein mit Pflaster zugeklebtes Ohr haben, dann gratulieren Sie am besten der Mama zum Geburtstag 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s