Gartenmauer und Kleiderschrank. Oder: Das Ende naht.

So langsam wird es knapp. Es geht dem Ende zu. Dabei ist es noch viel zu früh. Ein Phaenomen, das regelmaessig wieder kehrt und dass es dennoch jedes Mal schafft, mir vor Augen zu führen, wieder einmal zu wenig geschafft zu haben dass ich mir zu viel vorgenommen habe.

Die Halbzeit der Ferien ist überschritten. Die erste Hälfte hatten wir hier Krankenlager und kann somit fast komplett gestrichen werden.

In mir reifen schon die ersten Unterrichtstunden für kommende Woche. Mindestens einen halben Tag lang möchte ich noch in die Schule. Einen Vormittag werde ich noch brauchen, um meinen Kleiderschrank auszusortieren. Einen Tag lang wollte ich nutzen, um diesen mit neuen Dingen wieder zu füllen. Der Geburtstag meiner besten Freundin steht an, ein Fixtermin. Oma und Opa werden aus ihrem zweiwöchigen Urlaub zurück kommen – ein Treffen ist gesetzt, wir sind ja neugierig auf ihre Erzählungen (wenn einer eine Reise macht,….). Die neue Gartenmauer wollte ich errichten. Bisher war das Wetter aber nicht entsprechend so ein Mist …immerhin, das Fundament ist fertig! Das Arbeitszimmer in Ordnung zu bringen verschiebe ich gerne war ein weiteres großes Anliegen…

Und das sind nur meine Pläne! Auch Joe hat noch einiges vor, Krissi, Ben und Eli ebenso. Und wollten wir nicht noch einen Tag wegfahren?

So artet das Ferienende wie üblich in selbstgemachten Stress aus. Die Stunden fliegen dahin. Für die nächsten Ferien nehme ich mir einfach mal gar nichts vor (dieser Satz kommt mir leider irgendwie bekannt vor…).

Ich geh dann mal aufräumen .

In Ruhe mit Joe einen Kaffee trinken, die Kinder bekommen Kakao, noch haben wir Ferien 😉

Advertisements

3 Gedanken zu “Gartenmauer und Kleiderschrank. Oder: Das Ende naht.

  1. Ich überlege gerade, ob es mir besser oder schlechter geht – mit zwar nur einem Kind aber auch nur vier freien Ostertagen 🙂 Das von Dir beschriebene Phänomen kenne ich jedenfalls nur zu gut!

  2. Pingback: Papa kocht. Oder: Scherben sind gesund! « dachbuben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s