Vitamine raus!!! Oder: Papa Müllschlucker.

Für ein Kind abwechslungsreich zu kochen

kann eine unheimliche Herausforderung sein.

Drei Kinder zu bekochen,

so dass sie das Ganze auch essen und dass

die Zutaten einigermaßen gesund und ausgewogen sind,

ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Krissi (5) schrieb mir folgenden Wunsch-Speiseplan für die Woche auf:

„Montag: Späzle one Erbsen.

Dienstag: Späzle one Karoten.

Mitwoch: Späzle one alles.

Donerstag: Zur Abwäxlung Nudeln.

Freitag: Nudeln.

Samstag: Pomfriz.

Sontag: Mal wiider Späzle zwischndurch“

Ben und Eli (3) essen gerne Gemüse.

Krissi nicht, wie sich dem o.g. Plan unschwer entnehmen lässt.

Aber sie hatte heute einen Einfall:

„Mama, du kannst so gut kochen. Du kannst dann sicher auch etwas

gaaaaanz besonderes machen!

Koch doch einfach Gemüse und lass die Vitamine raus.

Dann ess ich es ganz bestimmt!“

„Das ist eine prima Idee! Dann gibt es heute Gemüsepfanne

und ich tu einfach keine Vitamine rein!“

Am Mittagstisch stochert Krissi wie erwartet

und wie immer

in ihrem Gemüse herum,

während Ben und Eli essen.

Nach ein paar Minuten bittet sie, redegewandt wie sie ist,

um einen Apfel:

„Mama, ich möchte, dass der Papa nachher noch

genug von der Gemüsepfanne abbekommt

wenn er von der Schule heim kommt.

Es fällt mir nicht leicht,

aber Papa muss oft genug unsere Reste essen.

Außerdem habe ich irgendwie das Gefühl,

dass da doch noch 3-4 Vitamine

reingerutscht sind.“

Ich sollte wohl noch üben,

Gemüse vitaminfrei zu kochen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s