Steine in der Strumpfhose. Oder: Bens Hindernislauf

Wir gehen spazieren.

Geschwindigkeitstechnisch schaffen wir Rekordverdächtiges: Innerhalb einer Stunde kommen wir gerade mal eine Straße weiter.

Es gibt schließlich vieles zu entdecken. Buntes Herbstlaub, Walnüsse, Kastanien, ein pinkelndes Schaf.

Zwei Schritte vor, drei zurück. Ab und zu auch umgekehrt.

Aber es macht großen Spaß, die Faszination der Kinder genießen zu dürfen.

Da es kalt ist, sind wir alle entsprechend warm eingepackt, mit Strumpfhosen, Jeans und sogar die Stiefel sind heute angebracht.

Plötzlich ruft Ben: „Paaaapaaaa!! Da stupft was im Schuh!“

Joe zieht Ben kurzerhand den Stiefel aus, findet aber nichts darin.

Kurze Zeit später: „Maaaamaaa! Da piekst noch immer was in meinem Schuhu!“

Ich ermutige ihn, weiterzugehen, so weit waren wir ja noch nicht gelaufen.

Irgendwie ist Bens Gang anders als sonst.

„Da sind Steine in meiner Strumpfhose.“

Ich: „Das kann doch nicht sein. Wie sollen die denn da rein gekommen sein?“

Keine Antwort.

Zu Hause gehe ich diesem Phänomen auf den Grund.

Nach wie vor ist in den Stiefeln nichts zu entdecken.

Als ich ihm die Strumpfhose ausziehe, kann ich sie nicht nur spüren, die „Steine“,

sondern ein sehr verdächtiger Geruch steigt in meine Nase.

Bens Steine Marke Eigenbau….

…festgestampft, mittlerweile mit der  Strumpfhose eine Form von Einheit bildend.

Advertisements

2 Gedanken zu “Steine in der Strumpfhose. Oder: Bens Hindernislauf

  1. Ja ja das kommt Einem doch sooo bekannt vor!!!!Ob von seinen Kids,Geschwister,oder sogar aus seiner eigenen Kindheit?????????? Lach!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s