Events und Mitgebsel! Oder: Innovative Ideen für Kindergeburtstage

Dreijährige laden zur „Birthday-Party“ ein – ohne Eltern der Gästekinder versteht sich.

Die Gastgeber-Eltern widerum scheuen weder Mühe noch Kosten, um ein rundum durchdachtes Event zu zaubern.

Wobei wir schon beim Thema wären: Zauberer werden engagiert, Restaurants reserviert, Erlebnisgrillen veranstaltet, Stadtführungen für Kinder organisiert, Abenteuerspielplätze angemietet und vieles mehr. Sämtliche Deko (die nur die wenigsten Kinder überhaupt erfassen können) ist völlig in sich stimmig und farblich und inhaltlich passend.

Sehr bedeutend und so gut vergleichbar ist die Anzahl der geladenen Gäste. Da kann es schon vorkommen, dass fast die ganze Kindergartengruppe geladen wird.

Kaum ist dann der Geburtstag vorbei, muss man sich schon wieder Gedanken darüber machen, was wohl im darauffolgenden Jahr zu bieten sein wird. Es empfiehlt sich, schon jetzt damit zu beginnen, etwas Geld für das nächste Großerereignis zur Seite zu legen.

Man muss sich ja auch steigern. Naja, warten wir mal ab, was die Kindergartenfreunde so machen.

Es gilt ja in erster Linie, dass sich die Eltern gegenseitig übertreffen. Den Kindern ist das weitgehend egal.

„Was wirst du in diesem Jahr für deine Tochter machen? Habt ihr schon Ideen?“ wurde ich vor wenigen Wochen in Erwartung einer Einladung gefragt, als der Geburtstag von Krissi näherrückte.

„Nichts.“ gab ich zurück und erntete einmal mehr einen dieser schiefen Blicke, die ich hin und wieder zu sehen bekomme, wenn wir als Familie nicht unbedingt mit dem nicht immer  positiven Strom schwimmen wollen.

„Wie? Nichts?“ kam zurück. „Feiert ihr nicht?“

„Doch, wir feiern. Aber ohne spezielle Kinderparty. Unsere Verwandten und Krissis engste Freunde mit deren Eltern werden kommen und wir werden einfach einen schönen Nachmittag zusammen verbringen.“

„Wann werdet ihr dann einen Kindergeburtstagsevent machen?“ wurde ich ungläubig gefragt.

„Vielleicht im nächsten Jahr.“ erklärte ich.

Wir haben auch schon große Pläne für Krissis erste Kindergeburtstagsfeier. Wir werden etwas machen, das die meisten Kinder noch gar nicht kennen und woran sich viele Eltern wahrscheinlich nur noch vage erinnern können.

Wir werden gemeinsam zu Hause Kuchen essen, mit 3 oder 4 Kindern zusammen. Und dann werden wir spielen. Topfschlagen. Schokolade auspacken. Bei schönem Wetter einfach in den Garten gehen…Zeit haben…

Als Mitgebsel am Ende der Feier werden Erinnerungen an einen schönen Tag mit nach Hause gehen.

Und insgeheim würde ich gerne in die Gesichter der Mamas blicken, die bei ihren Kindern nachfragen, ob sie ihre Mitgebsel-Geschenketüte denn bei Krissi haben liegen lassen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Events und Mitgebsel! Oder: Innovative Ideen für Kindergeburtstage

  1. Super Kindergeburtstag, so wie ich ihn kenne. Das finde ich toll, zurück zum Grundsätzlichen und Wesentlichen. Das sind die Kindergeburtstage, an die die Kleinen mal gerne zurückblicken!!!

  2. Ist es denn wirklich so schlimm? Ich hoffe, dass wir das mit den „normalen“ geburtstagsfeiern auch durchziehen werden….zum glück bin ich nicht wirklich kreativ…hehe….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s